HINTERGRUND

Wie wollen wir in Zukunft leben? Bis im Jahre 2030 rechnen Experten in Hamburg mit einem Zuwachs von bis zu 1,9 Mio Menschen, vor Allem junge. *

Wenn es um Stadtentwicklung geht, sprechen die Hamburger Behörden und Institutionen über Wirtschaftswachstum, bauliche Stadtentwicklung, technologische Innovationen und Umweltschutz.

Die Initiative INNOVATIVE CITY stellt die Frage: Was muss sich in den sozialen Bereichen unseres Lebensraumes verändern und entwickeln, um Hamburg auch 2030 nachhaltig attraktiv für alle Bürger zu machen?

Wir glauben an die Kraft von Sozialen Innovationen, bürgerschaftlicher Partizipation und gesellschaftlichem Engagement: Die zentralen Funktionsmechanismen unseres globalen Wirtschaftssystems sind nicht zukunftsfähig. Die Technologien derer es bedarf, sind bereits erfunden und bekannt. Die großen Herausforderungen von Morgen erfordern neue Strategien und Instrumente: Soziale Innovationen sind ein Mechanismus, der wesentlich dazu beitragen kann, die Welt zum Positiven zu verändern.**

* Zitat Stadtgeorgraf Dr. Thomas Pohl, Universität Hamburg
** Zitat Norbert Kunz, Social Impact gGmbH

UNSERE VISION 2030

Wir machen Hamburg weltweit zum Leuchtturm für Soziale Innovationen!

Durch die Gründung neuer Sozialunternehmen und den Ausbau von Partizipation und gesellschaftlichem Engagement machen wir unsere Stadt als Lebensraum auch in Zukunft attraktiv für ALLE Bürger.

Unsere Vision 2030 in Zahlen:

  • Gründung von 100 Sozialunternehmen

  • Mobilisierung von 5 Mio € Kapital für Soziale Innovationen

  • Schaffung von 1000 Arbeistplätzen

Machen Sie mit! Werden Sie HIER Partner und Unterstützer der Initiative!

WAS WOLLEN WIR ERREICHEN?

Mit der Initiative INNOVATIVE CITY wollen wir folgende Ziele erreichen:

  • Sensibilisierung und Aktivierung der Bürger zur Partizipation und gesellschaftlichem Engagement.

  • Schaffung von Rahmenbedingungen zur Entwicklung von Ideen für den gesellschaftlichen Wandel und der Gründung von Sozialunternehmen.

  • Förderung der Zusammenarbeit zwischen allen Sektoren – Bürger, Kommune, Zivilgesellschaft.

WIE WOLLEN WIR DAS ERREICHEN?

Folgende Maßnahmen sind geplant:

 

Gelbe Liste: In der interaktiven Online-Liste werden die bestehenden Sozialen Innovationen, ihre Angebote für gesellschaftliches Engagement und die Fördermöglichkeiten dargestellt. Kooperation mit Nexthamburg.de, Launch Anfang April 2017

 

Round Table: Diskussionsrunde mit Experten „Was sind die aktuell brennendsten Herausforderung im Bereich Soziales in Hamburg?“ Alle Bürger können ihre Vorschläge per Mail vorab einsenden. Termin Mitte / Ende April 2017

 

Social Innovation Challenge: Das Startup-Weekend zur Entwicklung von Lösungsansätzen für die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen in Hamburg. Kooperation mit Betahaus Hamburg und Nexthamburg.de, Termin 16. – 18. Juni 2017

 

Impact Starter: Das Qualifizierungsprogramm unterstützt Sozialgründer mit einem Stipendium bei der Entwicklung ihrer Geschäftsidee.

 

Kommunikationskampagne: Flankierende Maßnahmen Online & Offline, zur Sensibilisierung & Aktivierung von Bürgern, Förderpartnern, sowie der Ankündigungen von Veranstaltungen (z.B. Social Innovation Challenge, Behind the Scenes, GründerGarten etc.), Kick Off April 2017

 

Innovative City Hamburg Fonds: Finanzierung sozialer Projekte in Hamburg, die bereits existieren und wachsen wollen. Hier ist z.B. auch eine Verknüpfung mit der Gelben Liste und einem Aufruf in die Bürgerschaft zur Abstimmung der Projekte denkbar. Geplant ab 2018.

WER IST INNOVATIVE CITY?

Innovative City Hamburg ist eine Initiative zur Förderung von Partizipation, gesellschaftlichem Engagement und der Entwicklung Sozialer Innovationen in Hamburg. Entwickelt wurde die Idee von Dannie Quilitzsch (Social Impact Lab Hamburg) in Zusammenarbeit mit weiteren Akteuren der Stadt wie Robert Beddies (Betahaus Hamburg), Jens Dreesen (SUPR Sports, zuvor Olympiakampagne Hamburg), Michael Thomsen (Beratung für CSR), Joko Weykopf (Clubkinder e.V., Help Here e.V., Polycore) und vielen mehr.Unter dem Dach von Innovative City Hamburg sollen verschiedene Förderprogramme, Kampagnen und Veranstaltungen initiiert werden. Den Anfang machen in 2017 die Gelbe Liste, die Social Innovation Challenge und das Förderprogramm Impact Starter für Sozialgründer.

Projektpartner der ersten Stunde sind Social Impact gGmbH mit dem Social Impact Lab Hamburg, Betahaus Hamburg, Nexthamburg.de, clubkinder e.V. und Help Here e.V..

JEDER, wirklich JEDER, der eine Idee hat, ist herzlich eingeladen, diese einzubringen. Innovative City solle eine Initiative sein, die alle miteinander verbindet. Die den Bürgern zuhört, die Expertise der Akteure und Entscheider einbindet und die Kräfte Aller gemeinsam nutzt, um unsere Stadt auch in Zukunft lebenswert für alle zu gestalten.

Ideen, Anregungen und Angebote zur Mitwirkung bitte per Mail an Dannie Quilitzsch, quilitzsch@socialimpact.eu, schicken.

WERDEN SIE PARTNER!

Unterstützen Sie uns, Hamburg zum Leuchtturm für Soziale Innovationen und damit zu einem attraktiven Lebensraum für ALLE Bürger zu machen!

Als Partner sind Sie aktives Mitglied der Initiative. Je nach Wunsch haben Sie mehrere Möglichkeiten, mitzuwirken:

  • Diskutieren Sie beim Round Table mit unseren Stakeholdern über die aktuell dringendsten sozialen Herausforderungen in Hamburg.

  • Platzieren Sie Ihr Unternehmen oder Ihre Stiftung in einer der wichtigsten Initiativen für Hamburg. Als Partner werden Sie in alle Kommunikationskanäle eingebunden.

  • Übernehmen Sie gesellschaftliche Verantwortung in Ihrem direkten Umfeld. Binden Sie so Ihre Mitarbeiter und Kunden nachhaltig an ihr Unternehmen.

  • Binden Sie Ihre Mitarbeiter als Experten und Mentoren und damit als Unterstützer für die Entwicklung neuer Sozialer Innovationen in Hamburg ein. Dies kann entweder über einen Workshop in ihrem Unternehmen, über die Mitwirkung bei der Social Innovation Challenge oder als Mentor im Gründungsstipendium erfolgen.

  • Erzählen Sie uns, welches Anliegen Sie haben – wir sind offen, im Rahmen unserer Möglichkeiten auch auf Ihre Bedarfe einzugehen!

Partnerpakete sind ab 10.000 Euro möglich.

Kosten für Innovative City in 2017:

Gesamt: 186.000 Euro

Ab 2018:

Wenn wir 2030 insgesamt 100 neue Sozialunternehmen gegründet haben wollen, müssen wir 130 Stipendien bereitstellen (Gründungsquote 75%). Wir planen daher ab 2018 pro Jahr mit folgenden Kosten:

  • 10 Stipendienplätze pro Jahr 150.000 Euro

  • Social Innovation Challenge 50.000 Euro

  • Gelbe Liste Pflege 30.000 Euro

  • Kommunikation 40.000 Euro

Gesamt: 270.000 Euro

Neben Finanzierungspartnern freuen wir uns auch über Unterstützung der Medien zur Verbreitung unserer Initiative.

Sind Sie interessiert, Partner der Initative zu werden, freuen wir uns sehr über Ihren Anruf oder Ihre Mail an

Dannie Quilitzsch: 040 / 3070 86 83, quilitzsch@socialimpact.eu